2.65

2.65
Meine Tränen sammelte die Nacht
um sie im Morgengrauen in ein leeres Glas umzugießen
beim Glanz verlassener Sterne
wo ich damals unsere Realität kennenlernte
leise ein Schlaflied sang
sang auch ich.
Als ich einschlief flüsterte sie mir am Nacken und goss noch einen
zum Abschied
als wenn die Ewigkeit im Trübsal verharren sollte.
Mich in Erinnerungen irrend beim Sonnenaufgang stehenließ.

Wioletta K. 

Recommended Posts